Montag, 27. Januar 2014

Führungskräfte (was für eine Wort...) und Vertrauen

"Vertrauen ist spürbar, sobald es da ist. Es stellt sich immer dann ein, wenn Führungskräfte offen und fair sind und Wort halten" (Jack Welch, ehem. CEO von General Electric).

Und: Vertrauen ist die Basis erfolgreicher Führungsarbeit! Ohne Vertrauen geht gar nichts. Vertrauen Sie Ihren Mitarbeitern? Wirklich? Voll und ganz? Welches Bild haben Sie von Ihren Mitarbeitern? Welches "Menschenbild" haben Sie generell?

Ein positives Menschenbild - eine "Ich bin OK, Du bis OK"-Einstellung ist der erste Schritt zu Vertrauen zwischen Ihnen und Ihren Mitarbeitern. Wenn Sie Ihren Mitarbeitern VERTRAUEN schenken, werden Sie ein Geschenk zurück bekommen - VERTRAUEN! Probieren Sie es aus.  Begeben Sie sich auf die Reise.

 
Und dann versuchen Sie heraus zu finden, wie Sie dieses zarte Pflänzchen wachsen lassen können. Und plötzlich werden Sie Dinge (manche sagen auch "Stärken" dazu) bei Ihren Mitarbeitern entdecken, von denen Sie bisher überhaupt keine Ahnung hatten - und Sie werden diesen Mitarbeitern auf einmal Aufgaben und Projekte übertragen, die Sie vorher nicht an sie übertragen hätten.

Was wird passieren, wenn Sie einem Mitarbeiter vertrauen, seine Stärken (aner-)kennen, eine Aufgabe für ihn auswählen die zu seinen Stärken passt, diese an ihn delegieren die er dann mit hoher Wahrscheinlichkeit zu seiner und zu Ihrer Zufriedenheit löst?

Er wird motiviert sein (sofern Sie ihm genügend Anerkennung dafür geben) - und möchte MEHR davon (mehr anspruchsvolle, seine Stärken herausfordernde Aufgaben, mehr Anerkennung) haben. Bremsen Sie diese positive Entwicklung, die Sie in Gang gesetzt haben, auf keinen Fall. Halten Sie Ausschau nach weiteren, anspruchsvollen und spannenden Projekten für Ihren Mitarbeiter - er wird Sie nicht enttäuschen.

ABER: Die Basis von allem ist VERTRAUEN - Denken Sie daran!

Keine Kommentare:

Kommentar posten